Sicher einkaufen: Kauf auf Rechnung und Raten
Versand nur 4,95 €; Versandkostenfrei ab 99 €
30 Tage Rückgaberecht
Mein Haustiershop - Alles für dich und deinen Liebling <3

Filter

Christ Sitzbezug Laramie Western Lammfell Natur

Inhalt: 1 Stück

114,95 €*

Engel Korrektur Aufpolster Distanzgewebe für Westernpad

Inhalt: 1 Stück

59,90 €*

Navajo Westerndecke Spirit

Inhalt: 1 Stück

24,90 €*

Sattelset Western Star

Inhalt: 1 Set

69,90 €*

%
Waldhausen Arizona Round Skirt Westernsattel

Inhalt: 1 Stück

169,95 €* 199,95 €*

%
Waldhausen Little Joe Round Skirt Westernsattel

Inhalt: 1 Stück

149,95 €* 179,95 €*

%
Waldhausen Westernsattel 10 Zoll

Inhalt: 1 Stück

119,95 €* 129,95 €*

%
Waldhausen Westernsattel Think Pink für Ponys

Inhalt: 1 Set

119,95 €* 129,95 €*

Westernsattel
Den Westernsattel gibt es in seiner Form, Bauart und Bestandteilen in verschiedenen Satteltypen, je nach Einsatz. Die Cutting Sättel werden dann eingesetzt, wenn der Reiter ein einzelnes Tier aus einer Herde heraustreiben will. Der Sitz ist flach gehalten und der Swell ausgeprägt, so wird der Reiter unterstützt, sein Gleichgewicht zu behalten. Es gibt sicherere Sättel wie den Cutting Sattel, aber er stört nicht in den Starts, Stops und Wendungen und man hält gut die Balance. Wenn nötig kann der Cutting Sattel auch beim Umtreiben von Rindern oder beim Reining eingesetzt werden.

Der Roping Sattel ist dann eher für extremere Einsätze gebaut und bietet maximale Bewegungsfreiheit für den Reiter. Sehr stabile Bäume und Hörner sowie ein niedrigeres Cantle zeichnen diesen Satteltyp aus. Um besseren Halt zu bieten, ist der Sitz in der Regel tief und aus Wildleder.

Um Geschwindigkeit zu ermöglichen, ist das Candle des Barrel Racing Sattels höher, das Horn dünner und länger (um ein besseres Festhalten zu gewährleisten) und Swell und Cantle sind für einen sicheren Sitz bei Wendungen in vollem Speed extra konzipiert. Meist bietet der Barrel Racing dem Pferd durch den weiteren Kissenkanal und die größere Wölbung des Sattelbaums auch eine größere Bewegungsfreiheit. Die Steigbügelaufhängung ist weiter vorne angebracht, wodurch Halt und Beinarbeit unterstützt werden.

Die Reining Sättel werden mit höherem Cantle und niedrigeren Swells gefertigt. Der Reiter wird weiter nach hinten gesetzt wodurch er das Pferd wenig stört. Diese Sättel ermöglichen viel Kontakt zum Pferd und lassen selbst feinste Hilfen für Figuren wie Sliding Stops, Circles oder Spins durch. Für Western Dressage, die etwas neuere Disziplin beim Westernreiten, wird der Schwerpunkt des Reiters, das Cantle, Skirts und Swell weiter vorgesetzt, dass der Reiter über dem Gleichgewichtspunkt des Pferderückens sitzt, die die Pferde sich hier etwas anders bewegen, wie in den anderen Westerndisziplinen. Der Rücken soll sich aufwölben, der Pferdekopf soll tief eingestellt werden.

Unter jeden Westernsattel gehört auch immer ein passendes Westernpad, um Druckstellen zu vermeiden und den Sattel optimal liegen zu lassen.

Der Westerngurt, den den Sattel fixiert, muss in der Größe passen, um Scheuerstellen zu vermeiden. Schön ist auch immer ein gepolsterter, weicher Sattelgurt oder ein Lammfellsattelgurt, den es auch in der Westernausführung gibt.

Passende Westernsteigbügel sind für die Sicherheit und Bequemlichkeit beim Reiten maßgebend.

Ein Schonbezug aus Lammfell schützt nicht nur den Sattel vor Abrieb, sondern macht den ohnehin schon bequemen Westernsattel noch bequemer.

Sicher einkaufen: Kauf auf Rechnung und Raten
Versand nur 4,95 €; Versandkostenfrei ab 99 €
30 Tage Rückgaberecht